Geförderte Patenschaften

Das Patenschaftsprojekt „Flüchtlingspaten“ bietet ehrenamtlich Engagierten und durch Flucht nach Thüringen gekommenen Menschen die Möglichkeit eine Patenschaftsbeziehung aufzubauen und möchte bereits bestehende Patenschaften unterstützend begleiten.

Eine Patenschaft ermöglicht es, auf spezifische Bedürfnisse der Beteiligten einzugehen und ihnen in einem neuen Umfeld Orientierung zu geben, dabei soll durch Aktivitäten und Gespräche ein auf Interesse und Respekt basierendes Vertrauensverhältnis entstehen. Das Erreichen von Selbstständigkeit ist leitendes Ziel einer Patenschaft.

Wir unterstützen die Paten in der Erreichung dieses Ziels durch eine feste Ansprechpartnerin bei Fragen und Schwierigkeiten, die Erstattung von Unkosten zur Umsetzung von Aktivitäten und durch die Möglichkeit zur Weiterbildung.

Bei Interesse an einer Teilnahme schreiben Sie bitte eine kurze Motivationsmail an: franziska.steudel@kindersprachbruecke.de

Das Programm wird gefördert durch das Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Flüchtlingspaten - Qualifizierung und Vermittlung

Die Qualifizierungsreihe "Flüchtlingspaten" richtet sich an ehrenamtlich Engagierte bzw. an ehrenamtlicher Arbeit Interessierte und wird in Kooperation mit verschiedenen Akteuren durchgeführt. Das Angebot verteilt sich auf  5 Module mit  einem Gesamtumfang von 4,5 Tagen. Bei Teilnahme an mindestens 80% der Modulzeit und Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses erhält der Teilnehmer ein Zertifikat. Daneben können auf Anfrage auch einzelne Veranstaltungen besucht werden.

Qualifizierungsreihe 2016 - Zeitplan

  • 02. April 2016 - ausgebucht Modul 5 – Förderung von Kindern und Familien in der Zweitsprache Deutsch (Institut für Interkulturelle Kommunikation Jena e.V. und Anna Uslowa, Kindersprachbrücke Jena e.V.)                                                          
  • 07. Mai 2016, 9.00 - 15.00 Uhr, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, 07745 Jena: Modul 2 – Kommunikation und Haltungen in der sozialen Arbeit (Prof. Dr. Erich Schäfer, Institut für Weiterbildung, Beratung und Planung im sozialen Bereich, IWIS e.V.)                                                                                                                                        
  • 10. Juni 2016, 13:00 - 15:30 Uhr, Neugasse 33, 07743 Jena: Modul 1 – Lebenslagen von Flüchtlingen in Jena (Dörthe Thiele, Integrationsbeauftragte der Stadt Jena)                                                                                                                            
  • 24. September , 09.00 - 15.00 Uhr, Fregestraße 3, 07747 Jena: Modul 3 – Interkulturelle Kompetenzen(Dr. Jorge Pena, AWO Kreisverband Jena-Weimar e.V.)                                                                                                                                         
  • 29. Oktober 2016, 09:00 - 15.00 Uhr, Grietgasse 11, Raum 3, 07743 Jena: Modul 5 – Förderung von Kindern und Familien in der Zweitsprache Deutsch (Institut für Interkulturelle Kommunikation Jena e.V. und Anna Uslowa, Kindersprachbrücke Jena e.V.)                                                                                                                                         
  • 19. November 2016, 9.00 - 15.00 Uhr, Fregestraße 3, 07747 Jena: Modul 4 – Psychische Gesundheit (Bettina Kriese, Refugio Thüringen e.V.)

 

Bitte melden Sie sich mit einer kurzen Motivationsmail unter paten(at)kindersprachbruecke.de an. Danke!

Die Inhalte der Module können unter Modulinhalte nachgelesen werden.

Geschäftsführung | Freiwilligenkoordination

Wolfgang Volkmer
Beratungssprachen: Deutsch/ Englisch

Kontakt:
Tel.:   03641/420269 
Email: buero[@]kindersprachbruecke.de