Warum ehrenamtlicher Deutschunterricht?

Das Engagement vieler Ehrenamtlicher in der Flüchtlingshilfe füllt die Rede von der Willkommenskultur erst mit Leben. Häufig haben Geflüchtete den ersten – positiven – Kontakt zur deutschen Sprache in der Begegnung mit Ehrenamtlichen.

Für diejenigen, denen keine formellen Sprachlernangebote zur Verfügung stehen, ist die ehrenamtliche Deutschförderung eine der wenigen Möglichkeiten, Deutsch zu lernen. Profitieren können aber auch diejenigen Geflüchteten, die einen Sprachkurs besuchen. Denn für das Sprechen oder die Alltagskommunikation bleibt oft viel zu wenig Zeit.

Wie soll das gehen?

Sprachförderung kann "eins-zu-eins" gemacht werden oder in der Kleingruppe. Zum Teil organisieren Ehrenamtliche sogar richtigen Deutschunterricht, der gerade Geflüchtete ohne Möglichkeit auf offizielle Sprachkurse unterstützt. Engagierte stehen dann jedoch auch vor Herausforderungen.

Ob haupt- oder ehrenamtlich, wir beobachten ähnliche Herausforderungen in Deutschkursen: heterogene Lerngruppen, hohe Fluktuation, Komplexität der Lehrwerke und Materialien und vieles mehr. Überforderung, Frustration und Demotivation auf beiden Seiten sind häufig die Folge.

Ergo: Nicht nur die DeutschlernerInnen brauchen Unterstützung, sondern auch die „LehrerInnen“!

An wen kann ich mich wenden?

In der Sprachförderung sind zentrale Anlaufstellen für Freiwillige und Hilfesuchende leider häufig noch ein Manko, ebenso wie ein gegenseitiger Austausch – erst recht in einem ländlich geprägten Bundesland wie Thüringen.

Das Sprachnetz versteht sich deshalb als Ansprechpartner für all diejenigen, die sich in der Sprachförderung von geflüchteten Menschen in Thüringen stark machen (wollen).

Das Sprachnetz versucht dieses Engagement bestmöglich zu unterstützen, indem wir Ehrenamtliche

Ihre Ansprechpartnerin
Frauke Peisker
Teamleitung

Tel.:   +49 3641 420269
Email: peisker[at]kindersprachbruecke.de

Fax: +49 3641 877237

Beratungssprachen: Deutsch/Englisch/Italienisch

Ihre DaZ-Ansprechpartnerin
Franziska Förster
Projektmitarbeiterin SprachThür

Tel.: +49 3641 420269

E-Mail: franziska.foerster@kindersprachbruecke.de

Beratungssprachen: Deutsch/Englisch/Französisch

 

 

 

Das Sprachnetz Thüringen wird gefördert durch: