Sprach- und Spielnachmittage

Ein Theaterstück schreiben, einen Film drehen oder doch lieber eine Zeitung schreiben? Solch große, aber auch kleinere Projekte werden bei den Sprach- und Spielnachmittagen in vier Gruppen in ausgewählten Schulen und einer Jenaer Gemeinschaftsunterkunft mit Grundschulkindern deutscher- und nichtdeutscher Muttersprache durchgeführt. Für die DaZ Praktikanten, die Ehrenamtlichen und der  DAZ Fachkraft (Teamleitung) stehen die Sprachförderung im Vordergrund, für die Kinder jedoch ist es der Spaß, die Freude, Neugier und das miteinander Lernen.

Angebotszeiten im Schuljahr 2016/2017

  • Westschule: Mo 14-15 Uhr
  • Friedrich-Schiller-Schule: Di 14-15 Uhr
  • Nordschule: Di 14:45-15:45 Uhr
  • Saaletalschule: Mi 14-15 Uhr
  • ab 15.9.2016 findet außerdem eine AG in Winzerla statt, Ort und Zeit
    werden noch bekannt gegeben.

Teamleitung Sprachförderung

Anna Uslowa
Beratungssprachen: Deutsch/Bulgarisch/Russisch/Englisch

Kontakt:
Tel.: 03641/877238  Fax: 03641/87723
Email: ssn[at]kindersprachbruecke.de

Kernpunkte des Konzeptes der Sprach- und Spielnachmittage (SSN) sind zum einen die Sprachförderung. Die Kinder sollen, ihrem Sprachwissen entsprechend, in der Bildungssprache Deutsch kommunizieren. Sie können durch lesen, schreiben und hören ihr Weltwissen vertiefen und sich zugleich neue Welten erschließen. Zudem ist die interkulturelle und soziale Kompetenz ein weiterer Kernpunkt. Den Kindern wird die Bedeutung und die Wichtigkeit der Familiensprachen und der Mehrsprachigkeit vermittelt und ganz besonders wird auf das Switchen, dem hin und her Springen zwischen den verschiedenen Sprachen, Acht gegeben.

In der Projektarbeit wird auch weiterhin Wert auf das Miteinander und voneinander Lernen gelegt. Jedes Kind bringt seine ganz individuellen Fähigkeiten, kulturellen Hintergründe und sozialen Kompetenzen mit und bereichert dadurch die einzelnen Projekte der SSN. So kann ein buntes „Länderwochen“-Projekt durchgeführt werden, indem alle 10 Nationen der teilnehmenden Kinder vorgestellt und mit allen Sinnen erlebt werden. Auch ein buntes, informatives und lehrreiches Maskenprojekt kann durchgeführt werden, in dem die Kinder ihre Besonderheiten auf den von Ihnen erstellten Gipsmasken dargestellt und anschließend beschrieben werden.

Jede Stunde der Sprach- und Spielnachmittage wird detailliert im Team geplant und mit Zielen versetzt. Die einzelnen Projekte werden in einem Themenplan festgehalten und ein halbes Jahr im Voraus geplant.

Und trotz des professionellen Konzeptes und der gut durchdachten und detaillierten Planung ist noch viel Platz für Spontanität, Kreativität und Spaß bei den Kindern und auch bei dem Team der Sprach- und Spielnachmittage.

Projekt "Kinderwelt" - Die Zeitung von Kindern für Kinder

Teamleitung Sprachförderung

Anna Uslowa
Beratungssprachen: Deutsch/Bulgarisch/Russisch/Englisch

Kontakt:
Tel.: 03641/877238  Fax: 03641/87723
Email: ssn[at]kindersprachbruecke.de