Erfolg für alle

Migrationssensible Bildung an Thüringer Schulen entwickeln

Wie können Eltern einen positiven Einfluss auf den Bildungsweg ihrer Kinder nehmen?

Welchen Herausforderungen begegnen Schüler:innen in ihrem Schulalltag?

Was bedeutet mehr Vielfalt für die Arbeit von pädagogischen Fachkräften in der Schule?

Im Projekt "Erfolg für alle" unterstützen wir vier Schulen in Jena und Gera bei der
Entwicklung interkultureller Kompetenz und bei der Erhöhung der Beteiligungs-
chancen von Schüler:innen mit Migrationshintergrund. Dabei stärken wir nicht nur
die Schule, sondern richten uns ebenfalls an die Eltern und Schüler:innen selbst.

Ansprechpartnerin:
Franziska Fiedler

Projektleitung

Tel.: +49 3641/554927202

E-Mail: franziska.fiedler@kindersprachbruecke.de

Das sind unsere Angebote:

​​​​​​

Viele Eltern möchten ihre Kinder in der Schule unterstützen. Das ist nicht immer einfach. Denn Schule in Deutschland ist anders als in der Heimat zugewanderter Familien. Darum gibt es viele Fragen. Manche Eltern fühlen sich unsicher. Wir stärken zugewanderte Eltern, damit sie ihre Kinder unterstützen können. Dazu bieten wir Begegnungs- und Informationsabende an Schulen an.
•   Eltern lernen gemeinsam die Schule ihrer Kinder kennen
•   Wir bieten Zeit für Fragen, Zeit für Gespräche, Zeit neue
     Kontakte zu finden
•   Abende zur Information
     Themen: thüringer Schulsystem und Ausbildungssystem,
     Berufsberatung, Orte für die Freizeit, Orte für Hilfe bei
     den Hausaufgaben, Möglichkeiten für Beratung, …
 

Alle Schüler:innen sind verschieden. Es gibt Unterschiede bei ihrer Hautfarbe, ihrer Körperlichkeit, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Herkunft. Viele Schüler:innen werden darum in der Schule diskriminiert. In einem Empowerment-Workshop stärken wir die Schüler:innen.
•   Reden an einem sicheren Ort
•   Zeit über Erfahrungen zu sprechen
•   Schüler:innen stärken, sich gegen
     Diskriminierung zu wehren
 

Vielfalt an der Schule ist nicht besonders. Vielfalt ist normal. Aber wie können alle gut zusammen lernen? In mehreren Workshops sprechen wir mit den Pädagog:innen u.a. über diese Themen:
•   Umgang mit Vielfalt 
•   Schule zu einem Ort ohne
     Diskriminierung entwickeln
•   Unterstützung von Schüler:innen
     bei Erfahrungen mit Diskriminierung
•   Umgang mit religiöser Vielfalt
•   Umgang mit Sprachenvielfalt
 

    Das Projekt wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des
    Europäischen Sozialfonds.


Kooperierende Schulen:

Termine für Eltern:

Thüringer Gemeinschaftsschule Wenigenjena

18.11. 16:00 Uhr

 

Staatliche Gemeinschaftsschule Kulturanum

16.11. 18:30 Uhr

Termine für Eltern:

Ostschule Gera - Europaschule

 

Die Vierte - Staatliche Regelschule Gera

24.11. 16:00 Uhr

15.12. 16:00 Uhr