Auftaktfortbildung Sozialpädagogisches Teamteaching

Created by Dr. Katrin Lipowski

Start in Jena: Auftaktfortbildung thematisiert „Was ist guter Unterricht?“ für Pädagog*innen, die gemeinsam in Schulklassen arbeiten und Schulabbruch verhindern

Am 16.11.2018 findet an der TGS „Galileo“ in Jena die Auftaktveranstaltung einer dreitägigen Fortbildungsreihe für Teamteacher*innen, deren Tandempartner*innen sowie Schulleitungen statt. Die Fortbildung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Kindersprachbrücke Jena e.V. und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und richtet sich an alle Schulen, an denen bereits Sozialpädagogisches Teamteaching in Thüringen umgesetzt wird. Sozialpädagogisches Teamteaching hat sich als erfolgreiche Präventionsmaßnahme bei drohendem Schulabbruch erwiesen.

 

Was ist Sozialpädagogisches Teamteaching? Sozialpädagogisches Teamteaching meint die ganztägige zeitgleiche Zusammenarbeit von Lehrer*innen und Sozialpädagog*innen in einer Schulklasse und somit die Vernetzung von Jugendhilfe und Schule in der Praxis. Ziel ist es, soziale Benachteiligungen auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen bei Schüler*innen zu überwinden. Durch vielfältige Angebote der Einzelfall- und Gruppenarbeit kann der Schulalltag z.B. durch Elemente des sozialen Lernens bereichert und den Schüler*innen Chancen für eine gleichberechtigte Teilhabe am Unterricht aufgezeigt werden. Angesichts der nach wie vor hohen Schulabbrecherzahlen in Thüringen setzt die Maßnahme auf intensive Begleitung und Motivation der Schüler*innen – und das mit Erfolg. Dazu sagt die wissenschaftliche Begleiterin des Projektes Dr. Katrin Lipowski: „Das Herzstück des Sozialpädagogischen Teamteachings ist die multiprofessionelle Kooperation zwischen den beteiligten Professionen, die für die Kinder und Jugendlichen spürbar ist. Gleichzeitig ist die Zusammenarbeit ein wichtiger Baustein für moderne und zukunftsfähige Schule, um individuelle Förderung zu gewährleisten, Bildungs- und Chancengerechtigkeit herzustellen und Lehrer*innen in ihrer Professionalität, Kooperationsfähigkeit und Gesundheit zu fördern.“

Doch wie kann die professionsübergreifende pädagogische Arbeit gelingen? Welche gemeinsamen Ziele werden verfolgt und wie kann Sozialpädagogisches Teamteaching dazu beitragen nachhaltig guten Unterricht umzusetzen? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Tagesveranstaltung diskutiert.

Auch die schulpraktische Sicht kommt nicht zu kurz: Pädagog*innen der Galileoschule - an der die Maßnahme bereits seit 2015 mit Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds umgesetzt wird und die erste Gastgeberschule der Fortbildungsreihe ist – geben einen direkten Einblick in die schulpraktischen Erfahrungen, Meilensteine und Herausforderungen bei der Umsetzung des Sozialpädagogischen Teamteachings.

Ort und Zeit:
Thüringer Gemeinschaftsschule „Galileo“
Oßmaritzer Straße 12
07745 Jena
Zeit: 8.30 - 15.30 Uhr
Erwartet werden 40 Praktiker*innen aus Thüringen

Anprechpartnerin:
Dr. Katrin Lipowski
katrin.lipowski@kindersprachbruecke.de

Wir danken der Stadt Jena, der TGS Galileo und dem Jugendzentrum Hugo für die
Unterstützung dieser Veranstaltung. Die Fortbildung wird gefördert durch den Freistaat
Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.