Our multilingual kindergarten in the middle of Jena

Starting in April 2019

MINT - BIO - VOLUNTEERING



Visualisierung



1. Aktionstag


Die KiTa "Sprachkiste" stellt sich vor

Mitten im Stadtzentrum zwischen den Instituten und dem Wohngebiet Damenviertel gelegen steht eine Villa, die im März / April 2019 als Kindertageseinrichtung zur Verfügung stehen wird.

Die KiTa soll 58 Kindern ab 13 Monate bis zum Schulanfang eine optimale pädagogische Heimat bieten. Wir haben beim Konzept auf folgende Kriterien besonderen Wert gelegt:

  • Mehrsprachigkeit und interkulturelle Vielfalt
  • MINT-Bildung (Lernen mit naturwissenschaftlichem Praxisbezug)
  • Nachhaltigkeit und Ökologie
  • Einbindung von Ehrenamt

Mit diesem besonderen Konzept sollen Kinder und Eltern aus ganz Jena angesprochen werden. Wir streben hierbei eine Vielfalt der Herkunftskulturen und -sprachen an – auch in Bezug auf unsere zukünftigen pädagogischen Mitarbeiter*innen.

Die KiTa wird erst umgebaut und das Außengelände neu gestaltet. Wir sind auf Unterstützung und Mitarbeit von Interessierten, künftigen NutzerInnen und Unternehmen angewiesen. Bei Interessen wenden Sie sich bitte an uns!

Häufig gestellte Fragen zum Konzept

Kinder sollen eine offene, sprachfreundliche Atmosphäre erleben, die alle Familiensprachen wertschätzt. Dazu gehört, dass die verschiedenen Sprachen der Kinder in der Kita durch Raumgestaltung und entsprechendes pädagogisches Material präsent sind. Durch die Einbindung mehrsprachiger Eltern oder Ehrenamtlicher soll in Projekten und Alltagssettings der aktive Mehrsprachengebrauch unterstützt werden. Ein durchgängiger „Fremdsprachenunterricht“ mit Priorisierung einer bestimmten (Bildungs-)Sprache wird jedoch nicht stattfinden. Denn sprachliche (Selbst-)Bildung findet vor allem dann statt, wenn sie sich auf bedeutsame Ereignisse, die Kompetenzen und den Alltag der Kinder bezieht.

Wir orientieren uns am Modell der „Familienkultur“. Das bedeutet, dass jede Familie, unabhängig von Staatsangehörigkeit oder Religion, ihre individuellen Erfahrungen, Werte und Erziehungsziele mitbringt. In kontinuierlicher Selbstreflexion und stetigem Dialog möchten wir uns aktiv mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden, aber vor allem den eigenen Vorurteilen diesbezüglich, auseinandersetzen und Vielfalt als Chance begreifen. In unserer Einrichtung sind daher alle Familien, ausdrücklich auch mit Migrationshintergrund und Mehrsprachigkeit, willkommen. 

Kinder haben einen natürlichen Forscherdrang, den es in allen Bildungsbereichen zu unterstützen gilt. Bereits Kleinkinder setzen sich spielerisch und unbewusst mit physikalischen Gesetzmäßigkeiten auseinander. Naturwissenschaftlich-technische Experimente und Projekte sind Kindern im Vorschulbereich daher durchaus zuzutrauen, wenn sie freiwillig, altersgerecht und interessengeleitet stattfinden. Für die Zukunft unserer Gesellschaft werden zudem Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein immer unabdingbarer, sodass eine frühzeitige Nachwuchsförderung vor allem für die Stadt Jena als Wissenschafts- und Technikstandort von Bedeutung ist.

Bei dem Bezug der Lebensmittel achten wir auf regionale und biologische Produkte, soweit dies möglich ist. Ökologisches Bewusstsein geht jedoch „über den Tellerrand“ hinaus. In der pädagogischen Arbeit der Kindertageseinrichtung zeigt sich dies durch naturnahe Bildungsangebote, achtsame Esskultur, die Vermeidung von Müll und die bevorzugte Verwendung nachwachsender Rohstoffe. Bereits bei der Planung der Sanierung und Ausstattung der Einrichtung wird möglichst effektiv und effizient gearbeitet. Eine Nutzung von Solar- und Energieeinsparprogrammen ist vorgesehen. Mitarbeitende werden zum ressourcenschonenden Umgang mit Büromaterial, Strom und Wasser angehalten und können das diesbezüglich notwendige Bewusstsein und entsprechende Handlungsstrategien in Teamschulungen weiterentwickeln.

Als gemeinnütziger Verein, der noch heute von der Mitarbeit vieler Ehrenamtlicher getragen wird, hat die Kindersprachbrücke hierbei gute, langjährige Erfahrungen gemacht. Daher wissen wir, dass eine Gemeinschaft von den vielfältigen Ressourcen, Ideen und Kompetenzen ihrer Mitglieder lebt. Ehrenamtliche erfahren bei uns Begleitung und Wertschätzung für ihr Engagement. Wir wünschen uns, dieses Prinzip auch in der Kita „Sprachkiste“ fortsetzen zu können. Daher streben wir die Zusammenarbeit mit den ansässigen Instituten, anderen Vereinen und natürlich den Familien der von uns betreuten Kinder an. Die Unterstützungsmöglichkeiten sind vielseitig und stets freiwillig. Informieren Sie sich diesbezüglich in naher Zukunft gerne bei dem Förderverein der „Sprachkiste“

Ihre Ansprechpartnerin für Eltern
Sandra Laue
Leiterin

E-Mail: sprachkiste@kindersprachbruecke.de

Tel.: +49 171 89 17 560

Beratungssprachen: Deutsch, Englisch

Förderer des Projekts

Sie wollen auch gerne das Projekt unterstützen? Als Sponsor beim Aufbau oder langfristig? Sie möchten als familienfreundliches Unternehmen Belegplätze in der Kita für Ihre Mitarbeiter*innen reservieren? Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartner für Sponsoren
Wolfgang Volkmer
Geschäftsführung und Freiwilligenkoordination

Tel.:   +49 3641 420269
Email: buero@kindersprachbruecke.de

Fax: +49 3641 877237

Beratungssprachen: Deutsch/ Englisch

Rückblick: Aktionstag am 17.2.18 und 16.-17.3.2018

Von 10-16 Uhr packten viele fleißige Hände an: Wände abtapezieren, Demontage von Elektrokanälen, Durchbrüche und Türverbreiterungen, Entrümpeln, und, und, und. Zum Aktionstag haben mehr als 50 Helferinnen und Helfer gezeigt, dass Ehrenamt hilft und Spaß machen kann. Den Aktionstag unterstützten mit Fachpersonal die Firmen "Maurer & Pfeil GbR", "Borchers und Sohn", "Alles wird gut! - Thomas Dähring" sowie Kolibri - Concept Store mit einer Spende, Round Table 210 Jena und Salesforce. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!