Nach individueller Absprache und den individuellen Bedarfen vor Ort gestalten wir eure kostenfreie Fortbildung

Euer Engagement ist wertvoll!

Wir wollen euer gesellschaftliches Engagement der Sprachförderung nachhaltig begleiten und qualitativ stärken: Dafür zeigen wir euch, wie ihr euch der deutschen Sprache auf lebhafte und spielerische Weise nähert und so Lernerfolge bei den Menschen unterstützt, mit denen ihr gemeinsam Zeit verbringt.

Für uns liegt es auf der Hand, dass dauerhafter Erfahrungsaustausch zwischen freiwillig Engagierten und das Kennenlernen der Grundlagen von Deutsch als Zweitsprache (DaZ) die ehrenamtliche Sprachförderung stärken. Dafür spricht die langjährige Erfahrung der Kindersprachbrücke Jena e.V. in der DaZ-Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund und unsere Erfahrung im Sprachnetz Thüringen seit 2016!

Kein passender Termin in deiner Nähe?

Kein Problem, wir kommen auch zu dir!

Ruf uns einfach an 03641-2229970 oder schreib uns sprachnetz@kindersprachbruecke.de

Aktuelle Termine

  • 16. April 2018: Sprachnetz-Workshop in Jena: "Einmaleins der ehrenamtlichen Sprachbegleitung", 17-19 Uhr, im Anschluss offene Austausch- und Beratungsrunde für ehrenamtliche Sprachbegleiter*innen, Kindersprachbrücke Jena e.V., Fregestr. 3., 07747 Jena, mit Franziska Förster
  • 29. Mai 2018: Sprachnetz-Workshop in Sömmerda: "Kleines Einmaleins der ehrenamtlichen Sprachbegleitung", 15:00-18:00 Uhr, Infos folgen!

 

Wir empfehlen: Ehrenamtliche Sprachförderung als Weiterbildung

Kern des Sprachnetz-Weiterbildungsangebots „ehrenamtliche Sprachförderung“ sind unsere 2-tägigen Schulungen (à 6h) mit den Schwerpunkten

Tag 1 „Interkulturelles Handeln im Ehrenamt“  und

Tag 2: „Grundlagen und Werkzeugkiste DaZ

Das Sprachnetz Thüringen wird gefördert durch:

Teil I: Interkulturelles Handeln im Ehrenamt

  • Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlichen Engagements
  • Belastungen und Überforderung entgegenwirken
  • Flüchtlingshilfe auf Augenhöhe gestalten
  • Interkulturelles Handeln und Kultursensibilität
  • Traumapädagogische Handlungstipps
  • Umgang mit Mehrsprachigkeit

Teil II: Grundlagen und Werkzeugkiste DaZ

  • Möglichkeiten und Grenzen der ehrenamtlichen Sprachförderung
  • Bedingungen des Sprachenlernens
  • Zweitspracherwerb, Mehrsprachigkeit
  • Einblick in Methodik und Didaktik: Lernen mit allen Sinnen, Handlungskompetenz, Sozialformen etc.
  • Kennenlernen praxistauglicher Materialien sowie Deutschlernspiele
  • Erarbeiten von Mini-Didaktisierungen
  • Spezial: Alphabetisierung

Workshops

Auch bieten wir dreistündige Workshops an, etwa „Kleines Einmaleins der ehrenamtlichen Sprachförderung“, der einen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlichen Deutschunterrichts leistet, oder Workshops mit speziellem Fokus wie z.B. zu Materialienkunde oder zur Wortschatzarbeit.

Das Workshop-Format ist zwar nicht so zeitaufwendig für die Interessierten, bietet jedoch deutlich weniger Raum für tatsächlichen Austausch unter den ehrenamtlich Engagierten vor Ort, für die Besprechung konkreter Einzelfälle und Probleme sowie fürs Anwenden von Methoden. Deswegen empfehlen wir den Ehrenamtlichen, sich die Zeit für eine intensive Auseinandersetzung zu nehmen. Es lohnt sich! Das Kennenlernen und Ausprobieren von Methoden, sowie der Austausch untereinander bringt schließlich viele neue Ideen für euer Engagement vor Ort!

Wir können Schulungen in ganz Thüringen durchführen und zeitlich flexibel mit euch abstimmen. Allerdings ist die MindestteilnehmerInnenzahl neun Personen.

Weiterbildung und Fachkräfteberatung
Frauke Peisker
Teamleitung

Tel.:   +49 3641 2229970
Email: peisker@kindersprachbruecke.de

Fax: +49 3641 877237

Beratungssprachen: Deutsch/Englisch/Italienisch