Weiterbildung "Traumapädagogik" 11./12. Oktober 2018

Lernen Sie in dieser 2-tägigen Weiterbildung die passenden pädagogischen Interventionen kennen, um mit traumatisierten Kindern umzugehen!

Die zweitägige Weiterbildung zum Thema „Traumapädagogik“ wird an jedem Tag einen anderen inhaltlichen Fokus betonen. Neben Grundlagen aus der Psychologie und Pädagogik geht es vor allem auch um das Handeln im Alltag. Mithilfe traumapädagogischer Methoden wird der generelle Umgang mit schwierigen Situationen in pädagogischen Institutionen und der Blick auf Ihre eigenen Ressourcen beleuchtet.

 

Termin und Zeit:

11. und 12. Oktober 2018 (Herbstferien)

Es handelt sich um eine zweitägige Weiterbildung mit aufeinander aufbauenden Inhalten. Die Termine finden je 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt.

 

Zielgruppe:

  • pädagogische Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe 
  • Lehrer*innen

 

Seminarort:

Die Weiterbildung findet in Jena statt, der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

 

Kosten:

Es fällt eine Teilnahmegebühr von 160€/Person an (inkl. Material)

Referent:

Der erfahrene Sozialpädagoge und ausgebildete Traumapädagoge Kevin Zech ist seit vielen Jahren für die Kindersprachbrücke tätig und seit 2015 an der Gemeinschaftsschule "Wenigenjena" für Schulsozialarbeit verantwortlich. Das Wissen, die Erfahrungen und funktionierenden Methoden in der Arbeit mit einer Vielfalt von Kindern und deren Familien bringt er in seine pädagogischen Weiterbildungsangebote ein. Thüringenweit führt er Angebote zum kultursensiblen pädagogischen Handeln und zu Traumpädagogik durch. 

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 17.9.2018 verbindlich per E-Mail (vielfalt@kindersprachbruecke.de) für die Weiterbildung an.