Wer sind wir?

Die Kindersprachbrücke ist ein gemeinnützig arbeitender Verein, der aus einer studentischen Initiative im Jahr 2002 hervorgegangen ist. Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich ein starker Verein, getragen von knapp 100 Mitgliedern und Ehrenamtlichen und 90 Mitarbeiter*innen.

Neben der Förderung von Kindern nichtdeutscher Muttersprache sind wir auch Träger des Inklusionsprojektes "Sozialpädagogisches Teamteaching" und der Schulsozialarbeit an drei Schulen, betreiben zwei stationäre Jugendhilfeeinrichtungen für Jugendliche und bieten kultursensible ambulante Hilfen zur Erziehung an. Im April 2019 eröffnete unsere mehrsprachige und nachhaltige Kita "Sprachkiste".

Von den Angeboten profitieren weit über 300 Kinder im Alter von ein bis 18 Jahren und deren Eltern in Jena und über 1.000 Kinder, Jugendliche und Eltern in Thüringen. Seit 2014 sind wir der größte Weiterbildungsanbieter in Thüringen für interkulturelle Trainings in Kitas, Schule und Jugendhilfe sowie anerkannter Partner in der Weiterbildung für Deutsch als Zweitsprache in der Schule.

Unsere Ziele

Die Sprache ist ein Schlüssel zum Erfolg!

Die Teilhabe an unserer Gesellschaft ist eng mit sprachlichen Kompetenzen verknüpft. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Kinder mit Migrationshintergrund ab dem Alter von 6 Jahren in ihren anwendungsbereiten Deutschkenntnissen und der Bildungssprache Deutsch zu stärken. Alle Angebote unseres Trägers folgen einem inklusiven Ansatz und bauen auf dem familienkulturellen Ansatz auf. Seit Dezember 2015 betreuen wir außerdem jugendliche Flüchtlinge, die ohne ihre Eltern in Jena leben.

Gemeinsam bitte!

Integration ist keine Einbahnstraße. Zusammenleben will gelernt sein und gegenseitige Vorurteile müssen abgebaut werden. Auch Konflikte zwischen Migranten und Einheimischen sind kein Zufallsprodukt, sondern Folge steter Ausgrenzung bzw. fehlender interkultureller Kompetenzen. Die Kindersprachbrücke hat sich aus diesem Grund das Ziel gesetzt, für alle Kinder und Jugendliche interkulturelle, erlebnisorientierte Angebote zu schaffen. Besonders am Herzen liegt uns aber auch die Weiterbildung von Fachkräften in Kitas, Schule und Jugendhilfe zu interkulturellen Themen und zum Erwerb der deutschen Sprache. Für uns heißt Bildung: Wir lernen voneinander und miteinander.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)!

In Zukunft sollen Menschen auf der ganzen Welt ihr Leben so führen können, dass es sozial gerecht, ökologisch nachhaltig und wirtschaftlich verträglich ist (Agenda 2030). Auch unsere Vision ist eine vielfältige Gesellschaft, die ihr Zusammenleben gerecht und nachhaltig gestaltet. Wir wollen Teilhabe und Bildung für alle Menschen. Damit diese globale Herausforderung gelingen kann, braucht es viele Stellschrauben auf unterschiedlichen Ebenen. Durch Hochwertige Bildung (SDG 4) leisten wir unseren Beitrag dafür, indem wir Kompetenzen für zukunftsfähiges Denken und Handeln vermitteln bzw. stärken. Dafür müssen wir unsere Bildungsangebote immer wieder auf die BNE-Prinzipien hin überprüfen. Das bedeutet zum Beispiel, mit Kindern nicht nur über Plastik in den Ozeanen zu sprechen, sondern sie auch eigene Projektideen dazu entwickeln und vor Ort umsetzen zu lassen (z.B. Müllsammelaktionen, Experimente zum Kompostieren, Aushängen von Hinweisschildern im Sozialraum). 

Antrag auf Fördermitgliedschaft

Antrag auf ordentliche Mitgliedschaft

20 Jahre Brücken bauen statt Grenzen sehen

Kaum zu glauben: im April 2002 ging es los mit der Kindersprachbrücken-Initiative. Yeah! Seit dem ist viel passiert. Interkulturelle Bildung ist in der Mitte der pädagogischen Landschaft angekommen, Rassismus und Diskriminierung sind Tagesthema. Zugewanderte Menschen fordern ihr Recht auf Muttersprache und kulturelle Vielfalt ein. Gut so! Es bleibt noch so viel zu tun: Wir wollen unser Jubiläumsjahr nutzen um nach vorne zu schauen, wir wollen feiern aber auch reflektieren, wir wollen Neues anstoßen und Werte pflegen, 20 Bäume pflanzen und.... Lassen Sie sich überraschen!

20 Jahre Kindersprachbrücke - Was steckt hinter der Erfolgsgeschichte? 

Video auf Youtube ansehen

Unser Video zum Tag der Muttersprache  

Video auf Youtube ansehen

 

 

Unsere Chronik